Zuhause ankommen

Denke ich an Zuhause, dann habe ich dafür verschiedene Orte.

Da sind Räume, aber auch ganze Orte die mir in den Sinn kommen.

Eine schöne Wohnung in der Stadt, mein kleiner Rückzugsort auf dem Land, manchmal NYC, manchmal die Strände am Golf von Mexiko, ganz viele Seen in Mecklenburg, ein Lied von Passenger und immer wieder Menschen.

Da waren liebende Eltern, da ist eine Schwester mit ihrer großen Familie, der Freund, der mich zum Lachen, zum Nachdenken oder auch mal zum Weinen bringen kann und der meine tiefsten Geheimnisse kennt und für sich behält.

Vor allem aber ist es ein Mensch.

Der Mensch, der mich täglich so annimmt wie ich nun mal bin.

Jeden Tag, bei guter oder auch mal weniger guter Stimmung, in großer Freude oder großem Leid.

Hier anzukommen, das ist mein echtes Zuhause.


27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bücher

Käsekuchen

Sprachen