Alles online

Aktualisiert: 5. Nov 2020

Wann hast du zum letzten Mal völlige Ruhe erlebt?

Ruhe für die Ohren, für die Augen und letztlich tief in dir drin.

Ist es nicht ganz oft so, dass da ständig irgendetwas ist?

Bilder, Schlagzeilen, kurze Videos, Musik...


Ein kleines Experiment verdeutlicht, dass uns dieser Zustand eigentlich überfordert, denn wir können all das, was da ständig ist, nicht verarbeiten.

Schreib dir mal10 Begriffe auf einen Zettel, präge sie dir innerhalb von 15 Sekunden ein und drehe den Zettel um.

Jetzt schreibe die 10 Begriffe auf die Rückseite.

Na, wie viele hast du aufgeschrieben?

Das erleben wir heute sehr stark: Wir werden überhäuft mit Informationen und behalten davon nur einen Bruchteil.

Eine Folge davon ist, dass es vielen Menschen schwerfällt sich über längere Zeitabschnitte zu konzentrieren.

Die technischen Möglichkeiten übersteigen unsere menschlichen Fähigkeiten.

Diesen Kreislauf zu durchbrechen, das kann richtig gut tun.

Mit einem Menschen zu reden und wirklich nur das zu tun.

Durch die Natur zu streifen und wirklich nur das zu tun.

Ein echtes Buch in die Hand zu nehmen und wirklich nur das zu lesen.

Nur eines zu tun, das auszuhalten braucht wieder Übung. Es lohnt sich.

Recht schnell merke ich, dass ich ein völlig anderes Zeitgefühl bekomme und entspannter werde.

Ich mag viele Möglichkeiten und möchte sie auch nutzen.

Aber: Alles hat seine Zeit.










20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bücher

Käsekuchen

Sprachen